07.10.2016

50 Jahre Abitur – der „Geist von Biesdorf“ in Höchstform

(OtV) Es war ein Klassentreffen der ganz besonderen Art, als am 1. Oktober mehrere hundert ehemalige Schüler in Biesdorf eintrafen, um mit ihren Klassenkameraden und Lehrern „von damals“ das Schuljubiläum „50 Jahre Abitur“ am Privaten St.-Josef-Gymnasium zu feiern.

Zum Sektempfang um 16.00 Uhr füllte sich der Klassenturm mit „Biesdorfern“ verschiedenster Altersgruppen, und überall war die Freude über lange nicht gesehene Weggefährten mitzuerleben. Alle nutzten die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen  miteinander ins Gespräch zu kommen und in Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit zu schwelgen. Im anschließenden Gottesdienst in der Klosterkirche, mitgestaltet von einem Chor unter der Leitung von Marianne Nieß, verlieh Pater von Rüden seiner Freude darüber Ausdruck, dass auch Gott mit in diese Feierlichkeiten einbezogen werde.

Die aufwändig dekorierten Sporthallen boten ein hervorragendes Ambiente für das nachfolgende Beisammensein: Fotos der verschiedensten Abiturjahrgänge und Abizeitungen zierten die Wände und boten Anlass zu heiteren Gesprächen. In einer kurzen Ansprache begrüßte Schulleiter Jürgen Gieraths besonders einige Abiturienten „der ersten Stunde“ und einige ehemalige Kollegen in der Runde der Gäste und rief die Ehemaligen dazu auf, sich in die Reihe der Alumni aufnehmen zu lassen, damit nach bereits 50 Jahren erfolgreicher Bildungsarbeit noch viele weitere Dekaden folgen mögen, in denen die Gemeinschaft der Schulfamilie eine wichtige Rolle spiele.

In der großen Halle gab es Speisen und Getränke, in gewohnt hoher Qualität untermalt vom Orchester (Leitung: Martin Agricola) und der Big-Band (Leitung: Norbert Schmitz). Hier haben sich auch Ehemalige mit ihren Instrumenten eingebracht – eine schöne Geste, die zeigt, wie eng die Bindung zur „alten Schule“ noch ist.

Die kleine Halle war zu einer stimmungsvollen Lounge mit Couch und Klavier umgestaltet worden, so dass man sich in ruhigerer Atmosphäre ausgiebig unterhalten konnte.

Bis spät in die Nacht feierten die Gäste das besondere Jubiläum, und es zeigte sich, dass der viel beschworene „Geist von Biesdorf“ tatsächlich hält, was er verspricht, nämlich eine familiäre Beziehung von Schülern und Lehrern, die lange über das Abitur hinauswirkt.

Wir danken dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung der überaus gelungenen Feier.

 

Zurück zur Übersicht