19.11.2018

Biesdorfer Schüler wieder sehr erfolgreich bei Landeswettbewerb Alte Sprachen

(WeS) Das Ministerium für Bildung und der Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Altphilogenverbandes haben im Juni wieder zu dem Landeswettbewerb Alte Sprachen, dem „33. Certamen Rheno – Palatinum“ (CRP), alle Gymnasien in Rheinland-Pfalz aufgerufen.

Bei diesem Wettbewerb haben sich wie bereits in den letzten Jahren erneut  Schüler des St.- Josef-Gymnasiums Biesdorf der anspruchsvollen Aufgabe gestellt, einen lateinischen Originaltext eines ihnen unbekannten Autors zu übersetzen und interpretatorisch zu bearbeiten, wobei auch der Bezug der griechisch-römischen Antike zu Fragestellungen unserer Zeit gefordert und geleistet wurde. Mit sehr großem Erfolg setzten sich eine Schülerin und zwei Schüler des Biesdorfer Gymnasiums unter mehreren Hundert Schülerinnen und Schülern in ganz Rheinland-Pfalz mit ihrer Klausurarbeit durch:

Kerstin Scholtes und Eric Schmitz, beide Schüler des Lateinleistungskurses der Jahrgangsstufe 11, und zum wiederholten Male erfolgreich David Wißmann, Schüler des Grundkurses der Jahrgangsstufe 12, bewiesen, dass ihre Übersetzungs- und Interpretationsarbeiten zu den besten des Landes zählten, und haben sich damit für die zweite Rundes des Wettbewerbs Alte Sprachen qualifiziert. Hier können sie in einer schriftlichen Hausarbeit zu einem ihnen vorgegebenen Thema fachwissenschaftlich arbeiten und bei Erfolg die dritte Stufe erreichen, ein Kolloquium an der Universität Mainz.

Die Lateinfachschaft des St. Josef-Gymnasiums und ihre Lateinlehrerin Selma Weisenstein gratulieren den überaus erfolgreichen Schülern sehr herzlich, freuen sich mit ihnen und wünschen weiterhin viel Erfolg.

certamen 2018 (2)

Zurück zur Übersicht