11.03.2019

Biesdorfer Schülerin gewinnt im Vorlesewettbewerb den Kreisentscheid

(OtR) Zoe Arnoldy vom Privaten St.-Josef-Gymnasium Biesdorf hat im Vorlesewettbewerb auf Kreisebene den 1. Platz gewonnen. Dabei konnte sie sich bei der Veranstaltung im Vizenz-von-Paul-Gymnasium Niederprüm gegen sechs Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen.  Beim Vorlesewettbewerb müssen die Aspiranten aus einem bekannten, von ihnen selbst gewählten und aus einem unbekannten Text vorlesen. Der unbekannte Text stammte aus “Kannawoniwasein!” von Martin Muser. Als bekannten Text hatte Zoe sich “Die Duftapotheke” von Anna Ruhe ausgesucht. Kriterien zur Beurteilung der Lesequalität sind Betonung, Lautstärke, Geschwindigkeit und Flüssigkeit. Als Preis gab es insgesamt vier Bücher für den ersten Platz, darunter “Taurus: Die Erben der Macht” von Michael Templar und Alexander Kopainski und “Die beste Medizin” von Christine Hamill und Felicitas Horstschäfer. Mit einem Augenzwinkern berichtet Zoe übrigens, dass sie den Gewinn nicht für Zufall hält: “Mein Großmutter war früher Klassensiegerin und meine Mutter Schulsiegerin. Jetzt konnte ich auf der Kreisebene gewinnen.” Bei dieser Entwicklung scheint die Zukunft dann ja beinahe vorherbestimmt.

Der bundesweit ausgerichtete Vorlesewettbewerb wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet und feiert 2019 sein 60. Jubiläum.

Vorlesewett 2019

Zurück zur Übersicht