25.02.2021

Berufswahlunterricht auch in Corona-Zeiten

Die Pandemie stellt nicht nur im aktuellen Unterrichtsalltag Kinder, Eltern und Lehrer vor besondere Herausforderungen. So fand am SJG in Biesdorf auch der verpflichtende Berufswahlunterricht für die Jahrgangsstufe 12 online statt.

In Kooperation mit der Agentur für Arbeit konnte der verantwortliche Koordinator für Berufs- und Studienorientierung Lothar Wiemer dazu Schülerinnen und Schüler der nächsten Abgangsklassen über BigBlueButton (BBB) im virtuellen Klassenraum begrüßen.
Frau Anita Grünter, für das Gymnasium in der Südeifel zuständige Vertreterin der Agentur für Arbeit, nutzte das Videokonferenzsystem für Schulen und Studienseminare in Rheinland-Pfalz, um Möglichkeiten und Wege nach der Schule vorzustellen. Die Moderatorin gewährte dem kommenden Abiturjahrgang neben den Informationen zu Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten den Freiraum, sich zwischendurch in eigens erstellten virtuellen Kleingruppenräumen untereinander auszutauschen.
Die Ergebnisse wurden dann in dem wieder zusammengeschalteten Plenum vorgestellt.

„Das war auch in den Gruppen ein sehr wertvoller Gedankenaustausch mit motivierten Jugendlichen“, so Frau Grünter. Ob sie die nun folgenden Einzelgespräche den Schülerinnen und Schülern wieder in den Räumen der Schule anbieten kann, wird sich wohl erst nach dem nächsten Corona-Treffen bei der Bundeskanzlerin ergeben.
„Wir wollen hier sehr flexibel reagieren“, so Grünter weiter, „und bieten zusätzlich immer die  Möglichkeit via E-Mail Kontakt zu den Ansprechpartnern herzustellen, um Reflektionen und Eigeninitiativen zu begleiten“.
Bereits vor Beginn der Krise hatte die Schule für Einzelgespräche der Agentur für Arbeit eigens ein Büro mit festen Sprechzeiten eingerichtet. Termine zu den Gesprächen können im Sekretariat oder beim Koordinator für die Studien- und Berufsorientierung der Schule reserviert werden.

Zurück zur Übersicht