(OtV) Elf Jahre war er Schulleiter des Privaten St.-Josef-Gymnasiums Biesdorf, jetzt wurde Jürgen Gieraths von der Schulfamilie des SJG in einer Feierstunde gebührend verabschiedet, die von musikalischen Beiträgen der Bigband und des Lehrerchores umrahmt wurde. [weiterlesen…]

Am Dienstag, den 20.12.2022, durfte sich unsere Schule über den Besuch von Frau Marianne Kerscher, der pädagogischen Leiterin des Sozialdienstes katholischer Frauen Trier e.V. (SkF) freuen. [weiterlesen…]

Für Samstag, den 7.1.2023, lädt das Private St.-Josef-Gymnasium alle Kinder ein, die ihre neue Schule für das Schuljahr 2023/2024 kennenlernen möchten. An diesem Tag wird es wieder zahlreiche Mitmach-Aktionen u.a. in den Sprachen, Naturwissenschaften, Theater, Sport, Kunst und Musik geben, die es erlauben, die Schule auf andere Art zu erkunden.

[weiterlesen…]

Zu einem stimmungsvollen Adventskonzert luden die musischen Arbeitsgemeinschaften des SJG Biesdorf ein, und die Musiker enttäuschten die Erwartungen nicht: [weiterlesen…]

(OtR) Die vorweihnachtlichen Konzerte am SJG Biesdorf sind fester Bestandteil des Advents in der Südeifel. Jetzt kann das Adventskonzert in der Klosterkirche wieder stattfinden und es wird auch noch um eine Attraktion reicher: Im Anschluss an das Konzert wird es im Innenhof einen feinen Weihnachtsmarkt geben.

[weiterlesen…]

Auch in diesem Jahr haben wir einen Adventskalender vorbereitet. Freuen Sie sich auf die musikalischen Überraschungen, die hinter jedem Türchen warten.

 

1. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=Jw6wy5CSt9w

2. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=ApMFTDkggrQ

3. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=fKh4-0paxcU

4. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=kMcYVz6s5nU

5. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=7a50lVxq1Xw

6. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=txyY-gVYWjc

7. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=fAeB7WZw6SA

8. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=o8WwJWFzJSI

9. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=31Z6K4x2Zm8

10. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=s6f4Fb6BRJI

11. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=E5OfvDt6CXk

12. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=Vlf1q1qN6as

13. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=iNWNt7i_3v0

14. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=t7SVZRMXcoA

15. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=dUdqpiwykaY

16. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=YTt9Sft9A6Q

17. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=uW45Dapj2rg

18. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=Iek_S8yn3WU

19. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=tIbQNkXQrvw

20. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=5mqNSfpgnbI

21. Türchen: https://studio.youtube.com/video/EPFJxxgnBWY

22. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=mF0uZ1hrEE4

23. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=T5oA_8xlz3g

24. Türchen: https://www.youtube.com/watch?v=S60bFnS8vtw

1. Weihnachtstürchen: https://www.youtube.com/watch?v=MRC_p0AE2j0

2. Weihnachtstürchen: https://www.youtube.com/watch?v=9w07EuAacBc

 

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und wünschen frohe Weihnachten!

 

 

(OtV) Mit „Das Gespenst von Canterville“ brachte die Theater-AG Ludigaudens die an Oscar Wildes berühmte Erzählung angelehnte Komödie des SJG-Lehrers Tobias Hewer auf die Bühne.

Nicht nur der Charakter des Stückes, sondern auch die wohldurchdachte Besetzung der Personen sorgten für unvergessliche Aufführungen in der Kleinen Halle der Schule.

Das Gespenst, überzeugend gespielt von Jacqueline Bourgois, muss auch in Hewers Umdichtung erkennen, dass sein Spuk für moderne Menschen den Schrecken verloren hat. Im Gegenzug wird es vom lausbübischen Zwillingspaar Epimetheus und Prometheus (auf den Leib geschrieben für Jakob Hummel und Laurenz Otten) mit amüsanten Streichen nach Art von Max und Moritz traktiert.

Virginia, charmant und einfühlsam von Fiona Sonnen verkörpert, nimmt sich seiner an und kann die erlösende Versöhnung des Gespenstes mit seiner zunächst unerkannten Ehefrau Elenor erreichen, die als Wahrsagerin in einem Zirkus auftritt (großartig: Yoana Parlapanova).

Bestens besetzt waren auch die Rollen der von Szene zu Szene zusehends genervteren Haushälterin mit Amelie Sonnack und der lebendigen Gemälde, die häufig das Geschehen kommentieren, mit Josefine Weil und Max Hau.

Es waren rundum sehenswerte Aufführungen, die unter der umsichtigen Regie von Stephanie Jost (und Assistenz von Tobias Hewer) entstanden sind und nicht zuletzt dank Requisiten (eigens angefertigtes Gemälde von Lén Herrmann) Bühnenbild (Annelena Stiegler), Kostümen (Maria Grün) und Maske (Helena Otten) das begeisterte Publikum überzeugten.

Es bleibt nur zu hoffen, dass in Zukunft wieder ohne Pandemie in jedem Jahr solch hochwertige Aufführungen gezeigt werden können.