25.01.2021

Latein als erste Fremdsprache am SJG Biesdorf

Wozu Latein und warum ab Klasse 5? Diese Fragen stellen sich viele Eltern, wenn sie ihr Kind am SJG Biesdorf anmelden. Normalerweise präsentieren die Lateinlehrer des SJG im Dezember und Januar in vielen vierten Klassen der regionalen Grundschulen das Fach Latein.  Bei diesen Latein-Vorstellungen geht es darum, den Kindern einen ersten Eindruck von Klang, Aufbau und Nutzen der Sprache zu vermitteln, damit sie sich besser darauf einstellen können, was sie denn erwartet, wenn sie das Fach wählen.

Schnell bemerken die Kinder Grundzüge der lateinischen Sprache: Sie ist vergleichsweise „logisch“ aufgebaut, und viele Wörter kennen sie von Fremdwörtern oder sogar schon aus Fremdsprachen. Über die Ausdehnung des Römischen Reiches haben die Grundschüler dann auch schnell raus, welche europäischen Fremdsprachen sich aus dem Lateinischen ableiten: Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und sogar Rumänisch. Selbst das Englische leitet etwas mehr als die Hälfte seiner Wörter aus dem Lateinischen ab.

Dass es sinnvoll ist, diese „Mutter“ vieler europäischen Sprachen zuerst zu lernen, das leuchtet dann sogar vielen Kindern ein. Der Fachkonferenzvorsitzende des Faches Latein am SJG Rudolf Otten, der selbst regelmäßig in den Grundschulen das Fach Latein vorstellt: „Es ist toll zu sehen, wie viele der Viertklässler überrascht sind, was sie eigentlich schon alles vom Lateinischen wissen, ohne dass es ihnen bewusst ist.“
Zusätzlich zu den Besuchen an den Grundschulen wird das Fach Latein aber auch am Tag der offenen Tür und am Infotag in Biesdorf vor den Eltern vorgestellt. Dabei stehen natürlich auch andere Aspekte im Vordergrund: Die lateinische Sprache als Vermittlerin zentraler europäischer Werte zwischen Tradition und Vielfalt und die klare Struktur der Sprache, die den altersgemäßen Lernmöglichkeiten der Kinder entgegenkommt, oder die Bedeutung der Genauigkeit, mit der man übersetzen muss.

Natürlich geht es bei der Vorstellung auch um die konkrete Ausgestaltung des Faches Latein am SJG Biesdorf: Wer Latein in Klasse 5 als erste Fremdsprache wählt, hat Englisch sofort als zweite
Fremdsprache mit an Bord, jedoch zunächst nur mit einer geringen Stundezahl. Zudem bekommen die Kinder, die diesen „altsprachlichen Zweig“ am SJG gewählt haben, zur 8. Klasse hin noch die Wahl zwischen Französisch und Altgriechisch. Eine dritte Fremdsprache ist also Pflicht. Man fängt also mit zwei Fremdsprachen an und bekommt später eine dritte dazu, was sicher ein Angebot für leistungsbereitere und fremdsprachenorientierte Kinder ist.

Schulleiter Jürgen Gieraths, der selbst auch Latein unterrichtet: “ Es ist immer wieder erstaunlich, welche zusätzlichen positiven Auswirkungen die Beschäftigung mit Latein hat: eine tiefergehende Auseinandersetzung mit der eigenen Muttersprache Deutsch und eine beträchtliche Ausweitung des Wortschatzes, die zu einer verbesserten Sprachlichkeit der Schülerinnen und Schüler führt. Auch die analytische Arbeit an Texten, das Aufspüren und Nachvollziehen von Strukturen wirkt sich sehr positiv aus.“

Bei allen den Vorteilen, die Latein bietet, sollte man jedoch eine Sache nicht vergessen, die von den Schülen immer wieder gerne betont wird: Latein übersetzen macht einfach Spaß. Und das ist doch beim Lernen das Wichtigste. Auf Anfrage stehen selbstverständlich Lateinlehrer des SJG gerne bereit, um per
Mail, telefonisch oder per Videochat Fragen zum Fach Latein in Biesdorf zu beantworten:
schule@sjg-biesdorf.de

Zurück zur Übersicht