05.09.2021

Schülerbeförderung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

 

in regelmäßigen Abständen, d. h. immer zu Beginn eines neuen Schuljahres, hören wir und die Kreisverwaltung die Klagen, dass die Schulbusse ständig überfüllt seien. Diese Klagen lassen mit gleicher Regelmäßigkeit nach, sobald sich alle in das neue Schuljahr eingefunden haben und alle Schülerinnen und Schüler die zugewiesenen Buslinien benutzen. Dies gilt vor allem für die Buslinien Richtung Irrel.

Die Kreisverwaltung plant die Schülerbeförderung sehr sorgfältig und weist jedem Schüler und jeder Schülerin unter Berücksichtigung der Buskapazitäten eine Linie zu, so dass eine Überfüllung der Busse nicht zum Tragen kommen sollte.

Daher unsere eindringliche Bitte: Achten bitte alle darauf, dass nur die zugewiesenen Linien benutzt werden.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Gez. Jürgen Gieraths

 

Zurück zur Übersicht