Aktivitäten, Inhalte und Ziele:
Werte untersuchen

Welche Werte sind uns wichtig? Wo kommen unsere Werteeinstellungen her?
Wir integrieren die Vermittlung demokratisch-freiheitlicher und sozialer Werte und die Untersuchung von Werteeinstellungen in ihren historischen und aktuellen Entwicklungen in den fächerübergreifenden Unterricht und in den Besuch außerschulischer Lernorte. Die Schüler/-innen entwickeln eine Umfrage zu Werteeinstellungen Jugendlicher ihrer Generation, die sie an ihren Schulen eigenverantwortlich durchführen. Die Ergebnisse werden länderübergreifend ausgewertet und verglichen.

Werte leben: Wir für Europa
Wir verfolgen einen handlungsorientierten Ansatz, der die theoretischen Grundlagen der Wertethematik mit der Lebenswirklichkeit der Schüler/-innen verknüpft.

Wo engagieren wir uns bereits?
Die Schüler/-innen erstellen Präsentationen mit Beispielen ihrer sozialen und demokratischen Mitverantwortung in Schule und Gemeinde, die sie den Teilnehmer/-innen der Partnerschule vorstellen.

Wo können wir uns noch engagieren?
Die Schüler/-innen entwickeln gemeinsam mit den Teilnehmer/-innen der Partnerschule neue Projekte sozialer Mitwirkung, die sie an ihren Schulen/in ihren Gemeinden eigenverantwortlich durchführen. Wir erproben die Chancen und Herausforderungen europäischer Kooperation und erleben Partizipation als gemeinschaftliche europäische Anstrengung, die die Zivilgesellschaft stärkt.

Was können wir von „Experten“ lernen?
Wir laden Experten (Politiker/-innen, Bürger/-innen, die sich sozial/zivilgesellschaftlich engagieren) ein, mit denen wir uns über Erfahrungen austauschen.

 

Werte leben: Europa für uns
Was bringt mir soziales Engagement noch?
Über Berufsorientierungsmaßnahmen verdeutlichen wir die Bedeutung interkultureller, sozialer und fremdsprachlicher Kompetenzen, die über das Projekt gefördert werden, als Schlüsselkompetenzen. Im Austausch mit den Schüler/-innen der Partnerschule erstellen wir internationale Bewerbungsunterlagen, in die die Projekterfahrungen der Schüler/-innen einfließen. Damit fördern wir die Teilhabe unserer Schüler/-innen an den Möglichkeiten, die das vereinte Europa Arbeitnehmern und Staatsbürgern bietet. Die berufliche Integration unserer Schüler/-innen zu erleichtern, begreifen wir als weiteren Beitrag zur Förderung der Staats- und EU-Bürgerschaft, denn die Einbindung sozial und interkulturell sensibilisierter Arbeitnehmer in den europäischen Arbeitsmarkt stellt einen wichtigen Garant für Respekt und Offenheit dar.

Engagement und Partizipation würdigen
In einer Fotoausstellung werden die Projekte dokumentiert, in den sich die Schüler/-innen engagieren. Wir stellen über die Veröffentlichung der Fotoausstellung in beiden Partnerländern sicher, dass ihnen eine öffentliche Anerkennung und Wertschätzung zukommt, derer es Bedarf, um Schüler/-innen zu weiterem Engagement zu ermuntern.