Wir sind BIESDORFER. Wir leben, lernen, lehren in der eingespielten GEMEINSCHAFT unserer Schulfamilie. Wir vermitteln BILDUNG, die praktischen Nutzen auf Deinem Lebensweg hat. Wir kümmern uns aber auch mit gleicher Kraft um das MENSCHSEIN.  Wir ermutigen Dich, Deine Individualität und KREATIVITÄT zu entdecken, auf Deine STÄRKEN zu vertrauen und aktiv soziale und gesellschaftliche VERANTWORTUNG zu übernehmen.  Wir bieten Dir eine MODERNE LERNUMGEBUNG, in der Du Dich auch sicher im digitalen Umfeld bewegst. Wir ermöglichen interkulturelle BEGEGNUNGEN und zeigen Dir als Erasmus-Schule die wunderbare Vielfalt der Welt.

17. Juli 2024

Gewinner Tombola 2024

In der beigefügten Datei finden Sie die Gewinnerlose (Nummer und Farbe) der diesjährigen Hauskirmes-Tombola.

 

 

Weiterlesen …

17. Juli 2024

512 mal 5,1km: Super-Bilanz beim Distanzduell

Bei dem von Westenergie veranstalteten Laufduell haben wir einen sensationellen Erfolg erzielt und die Aktion zugleich als Spendenlauf genutzt. Der Erlös kommt unserer Schule zugute.

Weiterlesen …

13. Juli 2024

Gemeinsames Schulkonzert

Im Rahmen des Musikalischen Sommers Neuerburg fand am 29.06.2024 das
erste gemeinsame Konzert dreier Schulen statt: Grund- und Realschule plus
Neuerburg, Staatliches Eifel-Gymnasium Neuerburg und St. Josef-
Gymnasium Biesdorf.

Weiterlesen …

11. Juli 2024

Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Den 3. Landespreis im Wettbewerb TEAM Schule des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen 2024 hat
eine Gruppe vom SJG Biesdorf gewonnen.

Weiterlesen …

20. Juni 2024

Neuerburg meets Biesdorf

In diesem Jahr kommt es zum ersten Mal zu einem gemeinsamen
Schulorchester-Konzert der Neuerburger Schulen und des St.-Josef-
Gymnasiums Biesdorf.

 

Weiterlesen …

Gemeinschaft

Eine Schule ist eine Lehranstalt. Klingt das nicht merkwürdig?

Die Gemeinschaft am St.-Josef-Gymnasium ist mehr als das. Natürlich gibt es auch hier Lehrpläne und jede Menge theoretisches Wissen. Alles, was Du brauchst, um eine solide Basis für die nächsten Schritte auf Deinem Lebensweg zu legen. Aber mindestens genau so wichtig ist uns, was sich zwischen den Zeilen abspielt. Wir sehen den Menschen, jeden einzelnen.

Hier findest Du mehr zu Philosophie, Zahlen & Fakten und Struktur unseres Gymnasiums.

Auch nach dem Unterricht bist Du im St.-Josef-Gymnasium gut aufgehoben. Hier findest Du Informationen zu unseren vielfältigen Angeboten am Nachmittag.

Bildung

Unsere Welt ist ein faszinierender Ort. Wir wollen sie begreifen, erforschen, bewahren. Bildung ist der Schlüssel, mit dem sich Zusammenhänge erschließen und Rätsel lösen lassen.  Im St.-Josef-Gymnasium wollen wir Deinen Forschergeist wecken und gemeinsam entdecken, wie man Wissen kreativ und praktisch nutzen kann.

Mit dem pädagogischen Konzept des Marchtaler Plans verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Der berücksichtigt alle Aspekte des staatlichen Lehrplans, gleichzeitig betrachten wir Lehrinhalte aber auch fächerübergreifend.  Außerdem geht es auch um „lernen zu lernen“, ein wichtiger und sehr individueller Prozess, den Du in speziell dafür vorgesehen Unterrichtsstunden für Dich gestalten kannst.

Sprache verbindet Menschen und öffnet den Blick für andere Kulturen. Du lernst ab der 5. Klasse Englisch. Deine weitere Sprachenwahl hängt davon ab, ob Du Dich für den altsprachlichen oder neusprachlichen Zweig entscheidest.

Auch die schönen Künste finden ihren Raum im St.-Josef-Gymnasium. Insbesondere die Musik ist tief in unserer schulischen DNA verankert, aber auch das Theater hat bei uns eine lange Tradition.

 

Menschsein

In jedermann ist etwas Kostbares, das in keinem anderen ist.“ (Martin Buber)

Unser Auftrag umfasst mehr als Dich mit Wissen zu versorgen. Wir möchten Dich als Menschen kennenlernen, Dich dabei unterstützen, Deine Individualität zu entdecken und auf Deine Stärken zu vertrauen.

Wir wollen junge Menschen dazu befähigen, bewusst hinzusehen, aktiv zuzuhören, und verantwortungsvoll zu handeln. Das geht auch über den üblichen Schulalltag hinaus. Ein konkretes Beispiel für diesen Ansatz ist das “Compassio-Praktikum“, das Du in Klasse 10 in einer selbst gewählten sozialen Einrichtung absolvieren wirst.
Auch der Marchtaler Plan enthält Elemente, die auf Deine individuelle Entwicklung abstellen.

Als christlich geprägtes Gymnasium ist uns die Bewahrung der Schöpfung ein sehr wichtiges Anliegen. Wir sind uns der planetaren Grenzen bewusst und wir wollen möglichst schonend mit den allen Menschen gemeinsam zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehen. Erste Schritte in Richtung „nachhaltige Schule“ sind wir bereits gegangen. Wir sind hier jedoch längst nicht an unserem Zielbild angekommen und wir wollen uns in den nächsten Schuljahren noch expliziter mit unserer Verantwortung als „Institution Schule“ beschäftigen.

Lernumgebung

Das St.-Josef-Gymnasium liegt mitten im grünen Herzen der Südeifel.

Es ist eine Campus-Schule, die alle Einrichtungen vor Ort hat, die wir für den Unterricht benötigen und von einem parkähnlichen Gelände umgeben ist. Hier werden viele Gegensätze vereint, was unserer Schule ein ganz eigenes Flair verleiht. Wir nutzen nachhaltig, was noch nützlich ist, und investieren dort, wo es für die zukunftsfähige Ausbildung notwendig ist.

So findest Du schon mal einen Aufenthaltsraum mit einer 70er Jahre Tapete – Vintage sozusagen – oder altmodische Massivholzschränke mit knarrenden Türen aus den Beständen der Patres, die früher die Schule leiteten. Gleich nebenan sind aber auch hochmodern eingerichtete Räume im naturwissenschaftlichen Trakt, in dem Du alles vorfindest, um zu experimentieren und die theoretischen Grundlagen praktisch zu erforschen. Auch die Sportanlagen – zwei Sporthallen, ein Rasenplatz, ein Beachvolleyballplatz und eine Außenanlage für Leichtathletik – sind modern und bestens ausgestattet.

Musik ist allgegenwärtig. Du wirst immer mal wieder an einem vergessenen Notenstapel vorbeikommen oder an einem unerwarteten Ort einen Kontrabass finden.
Gleichzeitig ist nicht zu übersehen, dass wir in der digitalen Schule angekommen sind.

Begegnungen

“ Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ (Guy de Maupassant)

Die Welt erklärt sich nicht nur aus Schulbüchern. Wir machen Dir Angebote, durch die Du Menschen auch außerhalb des gewöhnlichen Schulalltags begegnest und vielfältige Aspekte des Miteinanders erlebst.

Europa wir kommen! Seit August 2021 ist das St.-Josef-Gymnasium erfolgreich für Erasmus+ akkreditiert und kann sich bis 2027 auf die Förderungen von europäischen Austauschen und Fortbildungen freuen. Unterstützt werden Projekte die zum Beispiel folgende Themen aufgreifen: Werte wie Toleranz, Integration, Vielfalt und Demokratiebildung, digitales Lernen, ökologische Nachhaltigkeit und umweltfreundliches Lernen. Damit passt das Erasmus+ Konzept perfekt zur Intention unserer Schule, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen.

Zahlreiche weitere Möglichkeiten, die nähere Umgebung und das europäische Ausland zu entdecken, ergeben sich im Rahmen von Exkursionen/ Wandertagen, Klassenfahrten mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten sowie Sprachreisen. So kommst Du nicht nur mit Land und Leuten in Kontakt, sondern Du lernst auch Dein Klassenteam noch besser kennen.

Begleite Josefa und Josef auf ihrem Schulweg

Josefa

Josef

Orientierungsstufe

Josefa ist Altsprachlerin:
Ihre erste Fremdsprache ist Latein.

Josef ist Neusprachler:
Seine erste Fremdsprache ist Englisch.

Einführungswoche

AGs als Wahlpflichtfach:
Josefa entscheidet sich für den Chor und Geocaching.

AGs als Wahlpflichtfach:
Josef entscheidet sich für Tischtennis und das Blasorchester.

Hauskirmes

Die Hauskirmes findet jeden Sommer auf dem Schulgelände statt. Mit Musik, leckerem Essen, Spielen, Tombola u.v.m.

Josefa erhöht die Stundenanzahl in ihrer zweiten Fremdsprache Englisch.

Josef startet mit Französisch als zweite Fremdsprache.

Wandertag

Josefa liebt Bücher. Kein Wunder also, dass sie beim Vorlesewettbewerb ausgezeichnet abschneidet und den zweiten Platz belegt.

Josef hält sein erstes Referat. Sein Thema lautet „Regenwald“ und einen Großteil der Inhalte hat er sich selbständig im Rahmen der „FSA“ erarbeitet

Sternwallfahrt

Einmal jährlich pilgert die gesamte Schulgemeinschaft auf dem Wallfahrtsweg zur Schankweiler Klause. Musikalisch begleitet von unseren Schüler-/innen findet dort ein feierlicher  Gottesdienst unter freiem Himmel statt.

Mittelstufe

Josefa wählt Französisch als dritte Fremdsprache.

Josefstag

Am Patronatstag des Hl. Josef gibt es jedes Jahr einen Aktionstag für die ganze Schulgemeinschaft mit sportlichen Wettkämpfen und Workshops zu den unterschiedlichsten Themen (Spiele, Tanzen, Backen, Basteln …)

Freiwillige AGs:
Josefa
spielt jetzt Theater.

Freiwillige AGs:
Josef wechselt in die Big Band und meldet sich zum Qi-Gong an.

Josefa will ihre dritte Fremdsprache mal „richtig“ in der Praxis anwenden und nimmt am Schüleraustausch mit der Partnerschule Collège Jean Rostan in Quetigny (France) teil.

Josef schließt sich der einwöchigen Sprachreise nach Großbritannien an.
Er ist zum ersten Mal ohne seine Eltern im Ausland unterwegs.
Aber er fühlt sich sehr wohl in der Gruppe und kommt mit jeder Menge neuer Eindrücke zurück.

Besinnungstage

Josefa lässt sich zur Schülerlotsin ausbilden und sorgt gemeinsam mit den anderen Schülerlotsen für Sicherheit bei der An- und Abfahrt der Schulbusse.

Josef nimmt am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil und gewinnt gemeinsam mit zwei weiteren Mitschüler-/innen einen Preis für ein selbst erstelltes Hörspiel.

Josefa geht eine Woche auf Klassenfahrt nach Rom.

Josef geht eine Woche auf Klassenfahrt nach München.

Josefa nimmt am Landeswettbewerb Mathematik teil.

Compassio Praktikum

„Compassio“ bedeutet Mitgefühl. Alle Schüler-/innen absolvieren ein dreiwöchiges Praktikum in einer sozialen Einrichtung ihrer Wahl. Das kann ein Krankenhaus sein, ein Altenheim, ein integrativer Kindergarten u.ä. Die Schüler-/innen erleben, wie Hilfsbereitschaft nicht nur auf die wirkt, denen sie die Hand reichen, sondern auch auf sie selbst. Sie erfahren ihre eigene Selbstwirksamkeit und dass sie auch mit kleinen Gesten des Mitgefühls einen Unterschied machen können im Leben von Menschen, die krank, einsam, arm oder auf andere Weise  eingeschränkt sind.

Oberstufe

Start des Kurssystems

Weitere Informationen zur Oberstufe findest du in unserem Flyer.

Josefa wählt Biologie, Deutsch und Englisch als Leistungskurse

Josef wählt Englisch, Sport und Mathematik als Leistungskurse

Betriebspraktikum

Alle Schüler-/innen absolvieren ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in einem Unternehmen ihrer Wahl.

Josef ist Teil des Schulsanitäter Teams. Bei medizinischen Notfällen kann er die Erstversorgung übernehmen. Die notwendigen Kenntnisse für diese verantwortungsvolle Aufgabe hat er in einem Kurs gelernt, den die Schule in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst anbietet.

Josefas Leistungskurs entscheidet sich dafür, während der einwöchigen Studienfahrt London zu entdecken.

Josefs Studienfahrt führt ihn für eine Woche nach Wien.

Berufs- und Studienorientierung

In der Jahrgangsstufe 12 finden mehrere Einheiten zur Berufs- und Studienorientierung statt. Die Module sind verpflichtend und werden durch freiwillige Angebote (z.B. Berufsmessen, Hochschultage) ergänzt.

In regelmäßigen Abständen bietet eine Berufsberaterin Gesprächstermine in der Schule an. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit der Handwerkskammer Trier, die Einblicke in die berufliche Praxis ermöglicht.

Josefa erwirbt sowohl in Französisch (DELF) als auch in Englisch (CAE) ein externes Sprachzertifikat.

Josef absolviert die Prüfungen für das „Cambridge Certificate“ (CAE); optimale Vorbereitung für sein Englisch-Abitur.