05.03.2015

Kunstausstellung in Biesdorf

(OtR) Vom 17.3.–24.3. werden im Privaten St.-Josef-Gymnasium Werke aus dem Nachlass von P. Wilhelm Büllesbach (1921–1984) ausgestellt.

Pater Büllesbach war von 1958 bis 1981 Schulleiter der Missionsschule bzw. des späteren Gymnasiums. Der Lehrer für Religion, Deutsch und Latein hatte in jungen Jahren auch Kunst studiert und hat in einer Fülle von Ölgemälden, Aquarellen, Druckgrafiken und Zeichnungen sein Talent verewigt. Neben religiösen Motiven finden sich zahlreiche Eifelansichten und Reiseimpressionen aus der Schweiz und Italien, eindrucksvolle Zeugen seines lebenslangen Hobbys.

Kunstausstellung
Biesdorf in den 1960er Jahren (Aquarell von Pater W. Büllesbach)

Doch die Werke dürfen nicht nur bewundert werden: Gegen eine beliebig hohe Spende für die Stiftung der Schule können sie auch erworben werden.

Mit der Ausstellung möchte der Orden, dem die Arbeiten von den Erben zur Verfügung gestellt wurden, an den Verstorbenen erinnern, der sich immer freute, wenn seine Bilder „unter die Leute“ kamen, aber auch etwas für die Schule tun, die ihm buchstäblich Lebensauftrag war.

Die Ausstellung ist geöffnet für die Besucher des Frühlingskonzerts am 17.3., der AG-Vorstellung am 24.3. und für die Gäste der Abiturfeier am 20.3. Daneben besteht die Möglichkeit, einen individuellen Besichtigungstermin mit Frau Christine Conradt, der Organisatorin der Ausstellung, zu vereinbaren (Tel. 06566 / 8060).

Zurück zur Übersicht