26.10.2016

Biesdorfer Forum mit Prof. em. Eckart Ehlers (Universität Bonn) am 17.11.

Der Nahe und Mittlere Osten – Das “Great Game” und die Schatten der Vergangenheit

 

Was im 19. Jahrhundert als “Spiel” europäisch-imperialer Großmächte um Einflusssphären und Bodenschätze begann, präsentiert sich heute als Scherbenhaufen europäischer und amerikanischer Interventionen in der Region des Nahen und Mittleren Ostens wie auch Zentralasiens. Ob Pakistan und Afghanistan – ob Iran und die Persische Golfregion – ob Irak, Syrien oder Palästina: die uns alle berührenden Gegenwartskonflikte sind uns hinlänglich bekannt – wohl auch die immer wieder beschworenen fatalen Konsequenzen politischer Fehlentscheidungen und militärischer Interventionen im ausgehenden 20. und frühen 21. Jahrhundert. Weniger bekannt dürfte indes sein, dass die Wurzeln dieser Konflikte bis weit in das 19. Jahrhundert zurückreichen.

 

Bei seinem Vortrag im Rahmen des „Biesdorfer Forums“ legt der Referent den Schwerpunkt auf die Aspekte des so genannten “Großen Spiels”, in dem zunächst England und Russland, später dann auch Frankreich glaubten, die Welt des islamischen Orients und Zentralasiens unter sich aufteilen zu können. Die heutigen Konsequenzen sollen beispielhaft an den drei oben genannten Konfliktregionen aufgezeigt bzw. angedeutet werden.

 

Prof. Eckart Ehlers lehrte bis zu seiner Emeritierung Geographie an der Universität Bonn. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich globaler Umweltwandel, Nordamerika und islamischer Orient.

Eckart Ehlers

Das Biesdorfer Forum findet am Donnerstag, 17. November 2016, um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Privaten St.-Josef-Gymnasiums statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen des St.-Josef-Gymnasiums e.V.

 

Zurück zur Übersicht