17.09.2020

Informationen zur Buslinie Irrel-Biesdorf

Die Kreisverwaltung informiert über die Buslinie Irrel-Biesdorf:
Sehr geehrte Damen und Herren,
infolge der allgemeinen Diskussion über stark besetzte Schulbusse hat der Eifelkreis Bitburg-Prüm die Fa. Tempus Mobil beauftragt, auch einen zusätzlichen Bus auf der Strecke zwischen Irrel und Biesdorf einzusetzen. Dieser Bus soll vom Verkehrsunternehmen als „Verstärker“ kenntlich gemacht werden und soll vom 14.09. bis zum 18.12.2020 auf dem Weg Irrel – Prümzurlay – Holsthum – Peffingen – Enzen – Mettendorf – Biesdorf zum Einsatz kommen. Aufgrund einer aktuellen Straßensperrung zwischen Peffingen und Enzen folgt der Bus auf diesem Abschnitt derzeit der Umleitungsstrecke über Wettlingen, Bettingen und Stockem. Es gilt folgender Fahrplan:

 Hinfahrt:
 Irrel ZOB                                                06:57
 Prümzurlay Ort                                     07:02
 Holsthum GH Berscheid                     07:06
 Holsthum Dorfplatz                              07:08
 Peffingen Brückenstr.                           07:13
 Enzen Kapelle                                         07:24
 Mettendorf Schule                                 07:32
 Mettendorf Kirche                                 07:34
 Mettendorf Friedhof                             07:36
 Biesdorf St. Josef Gymnasium            07:50
 Rückfahrt:
 Biesdorf St. Josef Gymnasium            13:12
 Mettendorf GS                                        13:26
 Mettendorf Kirche                                 13:28
 Mettendorf Friedhof                             13:29
 Peffingen Brückenstraße                      13:45
 Holsthum Dorfplatz                              13:50
 Holsthum Kindergarten                       13:52
 Holsthum GH Berscheid                      13:53
 Prümzurlay Ort                                      13:58
 Irrel ZOB                                                 14:03
 Durch den Verstärkerbus sollen zwei Strecken entlastet werden:
 1.      die Fahrbeziehung Irrel – Biesdorf und zurück (Linie 423) sowie
 2.      die Fahrbeziehung Mettendorf – Biesdorf und zurück (Linie 427).
 Zielsetzung ist, genügend Kapazitäten zu schaffen, damit die Busse in Corona-Zeiten moderat besetzt sind und nur noch wenige oder keine Stehplätze in Anspruch genommen werden müssen. Der Verstärkerbus kann von allen Schülern aus oben genannten Orten (einschl. Umsteiger in Mettendorf) als Alternative zu den bestehenden Linienbussen genutzt werden. Im Übrigen behält die von uns zu Jahresbeginn vorgenommene Zuordnung weiterhin ihre Gültigkeit. Dies gilt besonders für die Schüler aus Irrel: Aufgrund entsprechender Rückmeldungen vom gestrigen Tage weisen wir darauf hin, dass der reguläre Linienbus auf der Linie 423 (Rückfahrt Biesdorf über Schankweiler nach Irrel und weiter über Eisenach, Gilzem nach Welschbillig) weiterhin nicht von Schülern aus Irrel genutzt werden darf. Andernfalls droht hier eine Überfüllung, da zahlreiche Schüler aus anderen Orten weiterhin auf die Nutzung dieses Busses angewiesen sind. Schüler/innen, die in Irrel umsteigen müssen, sollen den Verstärkerbus hingegen nicht nutzen.
 Wir bitten Sie, die betroffenen Schüler und Ihre Busaufsichten hierüber zu informieren.
 Mit freundlichen Grüßen
 Im Auftrag
 Martin Fuchs
 Kreisverwaltung des
 Eifelkreises Bitburg-Prüm
 Amt 08 – Straßenverkehr, ÖPNV
 Trierer Str. 1 – 54634 Bitburg
 Tel: 06561/15-1170
 Fax: 06561/15-1012
 Zimmer C 117 – 1. OG
 E-Mail: fuchs.martin@bitburg-pruem.de<mailto:fuchs.martin@bitburg-pruem.de>
 Internet: www.bitburg-pruem.de<http://www.bitburg-pruem.de/>
Zurück zur Übersicht